Optik… Haptik… Farbig… Technik?



andreas kalweit

Prof. Andreas Kalweit



Freitag 26.09.
15.00 - 15.30 Uhr

in Hörsaal Rot


Abstract

Die Umwelt, insbesondere die Objekte, die den Menschen umgeben, werden mit den naturgegebenen Sinnen wie Tasten, Riechen, Schmecken, Hören und Sehen wahrgenommen. Architekten, Handwerker und Gestalter haben schon längst die vielseitigen Facetten der Wahrnehmung und der damit verbunden Gestaltungsmöglichkeiten für sich nutzbar gemacht und prägen damit mittlerweile viele Bereiche des Alltags. Manchmal wird es dem Verbraucher aber auch zu bunt, wenn die Objekte und Produkte ihre Versprechen nicht einlösen und vorzeitig kaputtgehen, nach kurzer Zeit unansehnlich sind oder sich einfach als unpraktisch erweisen. Diese Defizite werden entweder durch mangelnde Fachkenntnis der Umsetzbarkeit der Ideen verursacht oder bewusst durch geplanten vorzeitigen Verschleiß in Form von Obsoleszenzen von Herstellern indiziert. In dem Vortrag werden innovative und interessante Aspekte zu Imitation, Authentizität, Individualisierung im Handwerk und der industriellen Produktion anhand von Beispielen aus einer Lehrveranstaltung des Sommersemesters 2014 besprochen.

Zur Programmübersicht

Vita

Prof. Kalweit lehrt an der Bergischen Universität Wuppertal. In seiner Praxis ist er seit 1998 als Mitbegründer seiner Agentur erfolgreich im Industrie- und Corporatedesign für namhafte, international agierende Unternehmen tätig. Mit seiner Doppelqualifikation als Maschinenbauingenieur und diplomierter Industrial Designer arbeitet er in der Schnittstelle zwischen Design und Engineering für die Industrie und in der Forschung. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen sowohl in den Fertigungs- und Materialtechnologie als auch in der Konstruktionstechnik und -systematik im Industrial Design.